Seite auswählen
Spiral Ring Book Event

Spiral Ring Book Event

Im Rahmen des Traveler’s Factory Caravan Events, was wir neulich schon in dem Beitrag zum Traveler’s Notebook angekündigt haben, wird noch eine andere Aktion stattfinden: Am 13. und 14. November wird es bei uns im Laden die Möglichkeit geben, sich ein individuelles Spiral Ring Book von Midori zusammenzustellen. Dafür wird ein Designer der Traveler’s Company aus Tokyo anwesend sein. Ihr könnt dann zuerst ein Cover wählen und euch anschließend aus vielen verschiedenen Papieren, die im Laden ausliegen werden, die aussuchen, welche ihr für euer Ring Book möchtet. Dabei wird es Seiten aus MD-Papier, Seiten mit Taschen, farbiges Papier und vieles mehr geben. Der Designer bindet euch daraufhin euer eigens zusammengestelltes Spiral Ring Book und ihr könnt es gleich mit nach Hause nehmen. During the Traverler’s Factory Caravan Event, we introduced to you recently, there will be another date to remember: At the 13th and 14th of November a designer of Midori Japan will be in our Berlin store and help you to customize your individual Spiral Ring Book. First, you can choose a cover and then pick your favorite papers and sheets for your unique Ring Book. There will be MD paper, sheets with pockets, colored paper and many more. After collecting the sheets, the designer will bind it for you with the spiral of your choice. Falls ihr im Voraus noch Inspiration sucht: Das Spiral Ring Book gibt es normalerweise im Hoch- und Querformat (A5 und B6) und diesen Ausführungen: Polar Bear: 100 Blatt reinweißes, geschmeidiges MD-Papier, gebunden mit einer silbernen Spirale (FOTO POLAR) Camel: 80 Blatt robustes Kraftpapier zum Skizzieren, gebunden mit einer kupferummantelten Spirale Kangaroo: 16 Blatt MD-Papier...
Traveler’s Notebook bei LUIBAN

Traveler’s Notebook bei LUIBAN

Ich habe immer unglaubliche Schwierigkeiten beim Packen für eine Reise. Nicht weil ich Angst habe, etwas zu vergessen, sondern weil ich mich nicht entscheiden kann, was ich mitnehmen soll. Die Prämisse ist immer: So viel wie nötig, so wenig wie möglich. Weil man auf Reisen jedoch auch gern mal Notizen abfasst, Tickets aufhebt, eine Skizze einer besonders schönen Szene machen möchte usw. braucht man dementsprechend auch jeweils ein Medium dafür. Gleichzeitig kann und will man nicht mehrere Notizbücher, einen Kalender, Karten, Umschläge oder was auch immer mitnehmen. Und bisher schafft es auch noch kein Smartphone der Welt, dass man einen beschriebenen Zettel aus ihm herausreißen und jemand anderem mitgeben kann. So ist die Idee zum Traveler’s Notebook von Midori entstanden: Ein Buch zu schaffen, das so variabel und flexibel ist, dass man es selbst auf die spezifischen Bedürfnisse jeder Reise und Unternehmung abstimmen kann. I always have difficulties with packing for a journey. Not because I’m afraid to forget something, but because I don’t want to take more than necessary. Since you want to make notes on a journey, keep tickets, sketch a view etc. you need a medium for every purpose – but you cannot take several notebooks, calendars, cards etc. with you. This is the idea behind the Traveler’s Notebook by Midori: To create a journal that is as variable and flexible as you need it for your individual requirements of every activity. Das Traveler’s Notebook besteht grundsätzlich aus einer dicken Lederhülle, durch die zwei Gummibänder gezogen sind: eins für das Verschließen des Heftes, das andere, um es zu bestücken. Dafür gibt es von Midori verschiedene „Refills“: Notizhefte aus...
Bleistifte: Tombow Mono 100

Bleistifte: Tombow Mono 100

Zeit für den zweiten Bleistift unserer Reihe! Es handelt sich wieder um ein japanisches Modell, da wir diese gerade in begrenzter Stückzahl und nur für kurze Zeit im Laden haben. Übrigens: Japanische Bleistifte sind im gleichen Härtegrad etwas dunkler und weicher als deutsche Modelle. Diesmal geht es um den Tombow Mono 100, den wir in den Härtegraden 9H, HB und 3B anbieten. Tombow heißt auf deutsch „Libelle“ (daher auch das Logo) und ist ein japanisches Unternehmen, welches seit 1913 besteht. Laut Unternehmensphilosophie wird vor allem auf Schönheit, Ergonomie und technische Perfektion der Produkte geachtet. Angefangen mit Bleistiften und Spitzern werden mittlerweile alle möglichen Schreibwaren hergestellt: von Markern über Radiergummis und Klebebändern bis zu Kugelschreibern ist alles dabei. Der Mono 100, der hochwertigste Holzbleistift von Tombow, nimmt dabei eine Sonderstellung ein: Er wird seit Langem wegen seiner exzellenten Schreibeigenschaften geschätzt. 1967 entwickelt, ist er erst seit 2009 in Europa erhältlich. Der Bleistift kommt mit seiner schwarz glänzenden Farbe und den weißen Streifen an den Enden zeitlos und doch modern daher. Die goldene Prägung ist – wie schon bei Mitsu-bishi – akkurat aufgebracht und wirkt dank der schwarzen Lackierung noch edler. Leider ist der Lack so stark glänzend, dass man kleine Kratzer recht schnell sieht – die Gesamterscheinung bleibt aber trotzdem elegant. Was mich etwas verwundert: Das 9H-Modell ist mit einem anderen Tombow-Logo versehen. Vielleicht eine ältere Charge, wer weiß… Das Anspitzen macht Freude, der Mono 100 ist sehr sorgfältig verarbeitet. Nur der 9H macht ein wenig Probleme – beim ersten Schreiben zeigt sich auch warum: Die Mine ist wirklich extrem hart. Es tut fast weh wie man damit auf dem...
Tomoe River Heft für Midori’s Traveler’s Notebook

Tomoe River Heft für Midori’s Traveler’s Notebook

Viele schätzen das Papier von Tomoe River, denn es ist glatt und leicht und lässt sich hervorragend mit Tinte beschreiben. Leider gibt es für das Midori Traveler’s Notebook kein Ergänzungsheft aus diesem Papier. Kein Problem! Wir haben gerade neue Tomoe River-Hefte in A5 im Laden (blanko, kariert und liniert) und im Shop und zeigen euch, wie ihr sie ganz leicht für euer Notebook verwenden könnt: A lot of you love the Tomoe River paper, because it’s smooth and light and can be written on with ink excellently. Sadly, there are no Tomoe River-booklets for the Midori Traveler’s Notebook. No problem! We currently have some Tomoe River notebooks in our store and online (blank, ruled and squared) and we want to show you how you can easily use them for your Traveler’s Notebook. Ihr schlagt das Heft auf, nehmt die Klappe heraus und schlagt das äußere Papier um… Turn over the cover, take out the flap and turn the outer paper around… … markiert euch 11 cm in der Breite auf dem Umschlag und geht in den Copyshop eures Vertrauens… … mark the cover at 11 cm and go to your favorite Copyshop… … und schneidet das Heft vorn ab! (Die Reste kann man noch wunderbar als Einkaufs- oder Wunschlisten verwenden.) …and cut it! (You can use the remains for grocery and wish lists.) Dann schneidet ihr die alte Klappe ab und faltet die neu entstandene um: Then you cut the old flap and fold the new one: Fertig! That’s it! ...
Bleistifte: Mitsu-bishi Hi-uni

Bleistifte: Mitsu-bishi Hi-uni

Es gibt ziemlich viele tolle Bleistifte. Ein paar davon haben wir im Laden und möchten sie euch gern in nächster Zeit hier auf dem Blog vorstellen, damit auch alle, die uns nicht in Berlin besuchen können, eine Vorstellung davon bekommen, wie das Schreibgefühl mit ihnen ist. Als ersten Bleistift dieser Serie haben wir den Mitsu-bishi Hi-uni gewählt. Und um gleich mit einem Trugschluss aufzuräumen: Er trägt zwar den selben Namen und auch das gleiche Logo wie die bekannte japanische Automobilfirma, die beiden haben aber nichts mehr miteinander zu tun. Nach dem Zweiten Weltkrieg zerschlug sich der Mitsubishi-Konzern in heute über zweihundert rechtlich unabhängige Firmen, von denen viele noch unter dem Markennamen agieren. Deswegen auch der Bindestrich zwischen „Mitsu“ und „bishi“ beim Hersteller unseres Bleistifts. Der Name steht übersetzt für „drei Rauten“ – wie sie im Logo zu finden sind. Der „Hi-uni“ gehört der Uni-Reihe von Mitsu-bishi an und wird als einer der besten Bleistifte der Welt angesehen. In Deutschland ist er gar nicht so einfach zu bekommen – wir haben ein paar von unserer Japan-Reise mitgebracht. Was zuerst auffällt: Der Stift wirkt durch die bordeauxrote, glänzende Lackierung sehr edel und klassisch. Die goldene Prägung ist äußerst präzise aufgebracht und sogar am hinteren Ende des Stiftes exakt mittig ausgerichtet. Eine Besonderheit, die man auch von anderen Mitsu-bishi-Stiften kennt, ist das runde Ende des sonst sechseckigen Stiftes. Beim Anspitzen macht der Hi-uni keinerlei Probleme, das rötliche Zedernholz ist sehr gleichmäßig verarbeitet und steht in fester Verbindung zur Mine. Nun zur Benutzung: Der Hi-uni ist in 22 (!) Stärken erhältlich; von 10B bis 10H. Wir haben derzeit HB, F (eine Zwischenstufe zwischen...